Bildquelle: markteinblicke.de

Börsianer merken es an allen Ecken und Ende: es ist Sommerzeit am Aktienmarkt. Das ist auch gut so. Die Altvorderen sagen früher: Die Börse müsse atmen. Sie meinten damit, dass die Kurse nicht nur steigen können. Das taten sie auch, grob von Februar 2016 bis Juni dieses Jahres. Dann verpuffte die Weiße-Haus-Trump-Hausse und der Bonus mutierte zum Malus. Der US-Präsident ist inzwischen zur Belastung geworden, zumal sein kongenialer Gegenspieler im nordkoreanischen Pjöngjang mit (roten) Knöpfen spielt, wie das kleine (durchgeknallte) Jung schon immer gerne getan haben. Die Börse mag keine Atomraketen. Auch das ist gut so.

DAX-Chart: boerse-frankfurt.de

Weiter bereitet (zumindest) Stirnrunzeln: der Diesel-Skandal, die steigenden Zinsen, die künftige Geldpolitik, die Weltkonjunktur – und natürlich die wahnsinnigen Terroranschläge wo auch immer. Wir alle (die Börse ist ein Spiegelbild davon) wollen Sicherheit, auch wenn wir wissen, dass es keine absolute Sicherheit gibt.

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] DAX: Die Börse muss atmen Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei