Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) tastet sich nur langsam voran. Die aktuelle Zurückhaltung ist vor allem der Unsicherheit über die amerikanischen Arbeitsmarktdaten geschuldet. Insgesamt stimmt aber das Umfeld für den deutschen Aktienmarkt heute Morgen, vor allem durch die sich fortsetzende Schwäche des Euro gegenüber dem US-Dollar, aber auch dem Ausbruch bei US-Technologieaktien gestern.

Der Nasdaq100-Technologieindex schaffte gestern nach monatelangen Versuchen den Sprung über 6.000 Punkte. Solche Bewegungen können bei schlechter Nachrichtenlage aber auch schnell wieder revidiert werden. Hier wollen jetzt alle einen zweiten starken Tag zur Bestätigung sehen, da die Sorglosigkeit der Anleger schon auf einem hohen Niveau angelangt ist.

In den USA wird das erste Mal seit der großen Finanzkrise auf Jahresfrist wieder ein zweistelliges Gewinnwachstum der Unternehmen erwartet. Das sorgt für gute Stimmung – zusammen mit den zusätzlichen Impulsen, die eine Steuerreform mit sich bringen könnte. Gute Stimmung herrscht aber auch in Europa, wo sich angesichts des hohen Maßes an umlaufender Liquidität dank expansiver EZB-Geldpolitik derzeit niemand ernsthaft darüber sorgt, dass es wegen Kataloniens Unabhängigkeitsstreben zu Ansteckungseffekten von spanischen Anleihenmärkten auf Gesamteuropa kommen könnte.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets / markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] Um 10: DAX tastet sich langsam voran – US-Tech-Aktien gelingt der Ausbruch Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei