Bildquelle: markteinblicke.de

Zum Wochenschluss legten sich die Indizes noch einmal richtig ins Zeug – der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) kletterte erstmals in seiner Geschichte über 13.500 und markierte bei 13.505 Zählern das nächste Rekordhoch, der MDAX sprang erstmalig über die Marke von 27.000 Punkten (Allzeithoch 27.033) und auch an der Wall Street purzelten bei Dow Jones sowie Nasdaq 100 die Rekorde. Für den deutschen Leitindex endete die erste November-Woche mit einem ordentlichen Plus von 1,98%, womit die Trendpfeile weiter nach oben zeigen:

Als nächstes Etappenziel könnte der DAX nun versuchen, die 13.500er-Hürde auf Schlusskursbasis zu überwinden; darüber hätten die Kurse dann freie Bahn bis zur oberen Trendkanalbegrenzung im Bereich um 14.000 Punkte, wobei die runden Hunderter-Marken unverändert als Orientierungspunkte zu betrachten sind. Während auf der Oberseite alles beim Alten bleibt, bietet die Unterseite neue Perspektiven:

Als erste Haltezone hat sich an der 13.400er-Marke jetzt eine kleine Volumenspitze herausgebildet, die im Fall schwächerer Kurse zunächst angesteuert werden dürfte. Eine Etage tiefer gilt es, auf das offene Gap vom Mittwoch zu achten, dessen obere Kante bei 13.341 zu finden ist. Darunter bleiben die alten Tops bei 13.255/13.249, 13.145 und 13.095 interessant, bevor die 13.000er-Schwelle wieder in den Fokus rücken würde. In jedem Fall nimmt die Berichtssaison in der kommenden Woche richtig Fahrt auf, so öffnen neben BMW auch E.ON, Siemens und Allianz ihre Bücher.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] DAX-Analyse am Morgen: Luft auf beiden Seiten Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei