Bildquelle: Pressefoto MorphoSys AG

Für das Jahr 2017 kann die im TecDAX (WKN: 720327 / ISIN: DE0007203275) gelistete MorphoSys-Aktie (WKN: 663200 / ISIN: DE0006632003) immer noch ein sattes Kursplus von mehr als 60 Prozent vorweisen. Am Dienstag ging es jedoch deutlich in die Tiefe, nachdem das Biotechnologieunternehmen neue Quartalsergebnisse vorgestellt hatte.

Quelle: de.4.traders.com

Auf der Umsatzseite lief es gut. Die Erlöse kletterten im dritten Quartal um 20 Prozent auf 15,0 Mio. Euro. Zu verdanken hatte man diesen Anstieg vor allem den Lizenzerträgen und Meilensteinzahlungen aus der Partnerschaft mit Janssen. Im vierten Quartal sollen dann auch noch Umsatzbeteiligungen am Verkauf des Mittels TremfyaTM (Guselkumab) hinzukommen. So wurden die Umsatzziele bestätigt. MorphoSys erwartet für das Geschäftsjahr 2017 unverändert Erlöse von 46 bis 51 Mio. Euro.

Da es so gut lief, wurden die Kursverluste der MorphoSys-Aktie am Dienstag mit Gewinnmitnahmen nach der jüngsten Kursrallye erklärt. Allerdings dürften einige Investoren auch einen Schrecken angesichts eines Quartalsverlustes von 24,0 Mio. Euro bekommen haben. Das EBIT lag bei -23,5 Mio. Euro. Für das Gesamtjahr wird mit einem Minus von 75 bis 85 Mio. Euro gerechnet.

MorphoSys-Chart: boerse-frankfurt.de

FAZIT. Für einige dürften die hohen Verluste abschreckend wirken. Allerdings ist dies nicht rausgeschmissenes Geld. Schließlich wird in die Entwicklung von immer mehr firmeneigenen Wirkstoffen investiert, so dass die Möglichkeiten, in finanzieller Hinsicht von ihnen zu profitieren, zunehmen. Trotzdem sind Biotechnologiewerte nicht für jedermann geeignet. Auf Sicherheit bedachte Anleger dürften mögliche Kursrücksetzer infolge eventueller Misserfolge in der Forschung nicht gut aufnehmen.

Wer jedoch starke Nerven mitbringt und sogar gehebelt von Kurssteigerungen der MorphoSys-Aktie profitieren möchte, setzt beispielsweise auf entsprechende Hebelprodukte (WKN: HW4KPT / ISIN: DE000HW4KPT3) auf der Long-Seite. Für Shorties existieren ebenfalls genügend passende Produkte (WKN: HY6VX2 / ISIN: DE000HY6VX26).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto MorphoSys AG

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
MorphoSys-Aktie: Die Frage nach dem Potenzial | Die BörsenbloggerDie Börsenblogger um 12: Die Rekordjagd geht weiter, MorphoSys & Dialog Semiconductor mischen den TecDAX auf | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Während MorphoSys (WKN: 663200 / ISIN: DE0006632003) für das dritte Quartal 2017 deutliche Umsatzzuwächse melden konnte, fiel ein deutlicher Verlust an. Außerdem wird der Aktienkurs von Gewinnmitnahmen […]

trackback

[…] An unserer Einschätzung hat sich wiederum nichts geändert. Vor kurzen hieß es: „Für einige dürften die hohen Verluste abschreckend wirken. Allerdings ist dies nicht […]