Bildquelle: markteinblicke.de

Die heutige Ausgabe des Market Mover – in dem wir üblicherweise ja am Wochenende die abgelaufenen Handelswoche Revue passieren lassen – eher so etwas wie ein Zwischenstandsbericht; nötig wird diese, sagen wir einmal Ausnahme, durch die Tatsache, dass wir heute auf dem Weg nach Frankfurt sein werden, denn dort findet im Forum der Messe Frankfurt bis zum 18. November die alljährliche World of Trading, kurz WoT statt. Diese Veranstaltung ist, das verrät schon der Name, eine Art Pflichttermin für alle, die sich – beruflich oder privat – mit dem Thema Trading befassen oder zumindest dafür interessieren. Und nachdem wir diese Kriterien allesamt erfüllen, heißt es folgerichtig auch für uns – ab nach Mainhattan! Bevor es losgeht, sind aber erst einmal Sie an der Reihe, denn nach den vergangenen Sitzungen ist ein kurzes Update quasi obligat. Schließlich war an den Märkten endlich mal wieder so etwas wie ein Alternativprogramm zu der wochenlangen Rekordjagd geboten; der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) jedenfalls gab in den vergangenen 6 Handelstagen -3% ab, wobei, Sie erinnern sich, tatsächlich nur ein einziger (!) positiver Tag darunter zu finden ist – nämlich der Mittwoch vor einer Woche mit diesem Micro-Plus von 0,02%! Ansonsten dominierte fünfmal hintereinander die Farbe Rot:

Neutral? Egal!

Rot ist zwar – glaubt man den einschlägigen Modemagazinen – ohnehin DIE Farbe im Herbst 2017, dass der deutsche Leitindex dieses Diktat aber so wörtlich umsetzen würde, damit haben wohl nicht alle Marktteilnehmer gerechnet. Mehr als fünf Verlusttage in Folge, das gab es zuletzt zwischen dem 28. Oktober und dem 04. November 2016, als der DAX nach sechs negativen Sitzungen hintereinander insgesamt 4,35% verlor. Diesmal schmierte der Index im Tief dabei sogar bis auf 12.847,88 Zähler ab, das ist der tiefste Stand seit dem 29. September, und damit ist erst einmal Schluss mit dem Rallye-Modus.

Mit Notierungen unterhalb von 13.000 Punkten ist der jüngste Rallye-Schub nämlich neutralisiert. Oder egalisiert, ganz wie Sie mögen. „Schuld“ daran sind in dieser Woche übrigens gleich mehrere Faktoren – der wiedererstarkte Euro macht den deutschen Exportkönigen schwer zu schaffen, die Wall Street schwächelt, nachdem die Sache mit der Steuerreform nicht so recht vorankommen will und zu guter Letzt sind es – wieder – herbe Verluste von Einzelwerten, die mit ihren Ergebnissen die (hochgesteckten) Erwartungen der Analysten bzw. Anleger nicht vollumfänglich erfüllen können oder wollen. So führen Henkel (WKN: 604843 / ISIN: DE0006048432) (-4,26%) und RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129) (-5,51%) beispielsweise am Dienstag die Liste der „Unlucky Loser“ an, am Mittwoch waren es – erneut – Henkel (-1,64%) und RWE (-1,90%), die unter die Räder kamen. Immerhin – zur Schlussglocke konnte sich der DAX zurück über die 12.900er-Marke UND das Juni-Top bei 12.952 – und damit über gleich zwei wichtige Haltezonen retten. Ob das allerdings der Startschuss für eine Gegenbewegung oder gar ein (trendbestätigendes) Pullback gewesen ist, werden wir erst in den kommenden Sitzungen sehen! Eines steht jedenfalls fest – der jüngste Rücksetzer wird garantiert Thema auf der WoT in Frankfurt sein!

PrimequantsEin Beitrag von Sebastian Jonkisch von Prime Quants

Prime Quants verfasst und veröffentlicht Finanzpublikationen für institutionelle und private Anleger, die ihre Börsengeschäfte selbst in die Hand nehmen möchten. Das angebotene Spektrum erstreckt sich von kostenfreien Markt- und Einzelwertanalysen über komplexe Research-Studien bis hin zu täglichen Prognosen und realen Trades. Weitere Informationen unter www.prime-quants.de. Dort erhalten Sie auch den kostenlosen Newsletter Market Mover.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de / Prime Quants

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] Zwischenstandsbericht Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei