Bildquelle: Pressefoto K+S AG

Der Kasseler Salz- und Düngemittelhersteller K+S (WKN: KSAG88 / ISIN: DE000KSAG888) konnte Anleger mit seinen jüngsten Zahlen nicht zufriedenstellen. Kursverluste der K+S-Aktie waren die Folge. Auch aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist der MDAX-Wert zumindest kurzfristig ein Verkaufskandidat.

Zusammenfassung:

  • Short“, mit kurzfristigen Abwärtstrend (1) im noch übergeordneten Aufwärtstrend (2) durch Verkaufssignal (3) durch Unterschreiten Doppelboden bei 20,60 €. Kurz vor bestätigendem Verkaufssignal bei Unterschreiten 19,10 € (5) und Trendbruch . Kursziel 12 € (+37% Gewinn)

Trend und Kursziele:

Trend: Short im kurzfristigen Abwärtstrend (1) durch Verkaufssignal (3).

Kursziel: (vertikale Methode) 12 € (+37% Gewinnchance).

Gültigkeit: Verkaufssignal gültig solange Kurse unter 23,30 € (4). Trendbruch nach unten bei Unterschreiten der Hausse-Linie (2) aktuell bei Kursen unter 19,10 €. Dann gültiger Abwärtstrend und auch bestätigendes Verkaufssignal (5).

Gültige Signale:

Verkaufssignal durch Unterschreiten Doppelboden (3) bei 20,60 €.

Stopps (Ausblick):

Stop-Loss: Kurse über 23,30 € (4).

Trendbruch: Kurse unter  19,10 € .

Unterstützung: bei Bereich 16 €

Widerstand: bei 25 €

Anleger, die in Bezug auf die K+S-Aktie derzeit ebenfalls negativ eingestellt sind, können mithilfe eines Vontobel Short Mini Future (WKN: VN2YR7 / ISIN: DE000VN2YR78) sogar überproportional von fallenden Kursen des MDAX-Wertes profitieren. Wer trotz der negativen Charttechnik bei K+S Long gehen möchte, hat mit einem Vontobel Long Mini Future auf K+S (WKN: VN2YRN / ISIN: DE000VN2YRN0) die Gelegenheit von steigenden Kursen zu profitieren.

 

 

 

 

 

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto K+S AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei