Bildquelle: markteinblicke.de

Nach dem Abbruch der Sondierungsgespräche für eine so genannte Jamaika-Koalition schien es so, als sollte der Start in die neue Woche im DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) ordentlich in die Hose gehen. Dem wichtigsten deutschen Börsenbarometer gelang nach einem holprigen Auftakt jedoch ein beeindruckendes Comeback. 

Das war heute los. In der Spitze ging es heute für den DAX um 0,5 Prozent nach unten. Vorbörslich hatte es sogar noch etwas düsterer ausgesehen. Angesichts der abgebrochenen Gespräche von CDU/CSU, FDP und den Grünen für eine gemeinsame Regierungsbildung stellten sich viele Börsianer die Frage, wie es nun in der deutschen Politik weitergehen sollte. Bereits am Mittag schien diese Frage jedoch nicht mehr allzu wichtig zu sein.

Der DAX konnte sogar die psychologisch wichtige 13.000-Punkte-Marke zurückerobern. Während die politische Lage in Berlin unsicherer geworden ist, blickten Investoren offenbar auf die vielen positiven Aspekte wie die starke Konjunktur hierzulande und die gute Entwicklung der Unternehmensgewinne. Außerdem bleibt die lockere Geldpolitik der EZB als Impulsgeber.

Das waren die Tops & Flops. Im DAX schnitt heute die Volkswagen-Aktie (WKN: 766400 / ISIN: DE0007664005) besonders gut ab. Das Papier konnte zeitweise um rund 5 Prozent an Wert zulegen. Anlegern gefielen offenbar die milliardenschweren Investitionspläne in die Elektromobilität und die ambitionierten Finanzziele der Wolfsburger.

Einen besonders großen DAX-Verlierer gab es dagegen nicht. Die Münchener-Rück-Aktie (WKN: 843002 / ISIN: DE0008430026) verlor zeitweise knapp 1 Prozent an Wert, nachdem sich ein Analyst in Bezug auf den weltgrößten Rückversicherer nicht gerade optimistisch gezeigt hatte.

Das steht morgen an. Hierzulande müssen Anleger am Dienstag auf marktrelevante Konjunkturnachrichten verzichten. In den USA steht dagegen die Bekanntgabe der neuesten Daten zu den Verkäufen bestehender Häuser auf dem Programm.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2017 Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] DAX mit beeindruckendem Comeback, Volkswagen sorgt für gute Stimmung Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei