Bildquelle: markteinblicke.de

Der Deutsche Aktienindex DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) konnte sich heute auch dank einer stärkeren Wall Street wieder von seinen Tagestiefs unter der Marke von 13.000 Punkten entfernen. Aus technischer Sicht findet gerade eine Konsolidierung in einem symmetrischen Dreieck statt. Dabei ist die gute Nachricht, dass der Test der Tiefs dieses Kursmusters heute erfolgreich für die Käufer entschieden wurde. Bricht der DAX jetzt nach oben aus, ist ein Anstieg auf 13.211 Punkte in den kommenden Tagen möglich.

Nachdem die Vorfreude über die geplante Steuerreform in den USA groß war, dreht sich nun alles immer mehr um Detailfragen. Parallel dazu steigt die Angst bei den Investoren vor Enttäuschungen, dass am Ende doch noch alles scheitern könnte, was so lange so vollmundig angekündigt worden war. Die Märkte brauchen jetzt ein starkes Signal aus Washington.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets / markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] Um 5: Nichts Neues vom DAX – US-Steuerreform auf der Zielgeraden, oder doch nicht? Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei