Bildquelle: markteinblicke.de

Ein neuer Raketentest Nordkoreas hätte Börsianer vor einigen Monaten noch verunsichert. Inzwischen scheint man an den Finanzmärkten wesentlich gelassener auf die Bedrohungslage zu reagieren. Ein Grund, warum der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) trotz anhaltender Unsicherheiten rund um den Nordkorea-Konflikt am Mittwochmittag deutlich zulegen kann.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,8% 13.156

MDAX +1,0% 27.054

TecDAX -0,1% 2.558

SDAX +0,3% 11.787

Euro Stoxx 50 +0,5% 3.602

Die Topwerte im DAX sind Volkswagen (WKN: 766400 / ISIN: DE0007664005), Deutsche Börse(WKN: 581005 / ISIN: DE0005810055) und Linde (WKN: A2E4L7 / ISIN: DE000A2E4L75). Dabei kann die Volkswagen-Aktie vor allem von einem positiven Analystenkommentar profitieren. In der zweiten Reihe überzeugt wiederum der zuletzt arg gebeutelte Hamburger Windturbinenhersteller Nordex (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554), nachdem das TecDAX-Unternehmen einen neuen Auftrag eintüten konnte.

DAX-Chart: boerse-frankfurt.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Mittwochmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1854 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Dienstagmittag auf 1,1827 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8455 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Mittwochmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 57,49 US-Dollar je Barrel 0,5 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 0,7 Prozent auf 62,91 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.295,23 US-Dollar je Unze (-0,3 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich kein klarer Trend ab, da sich die Futures unterschiedlich entwickelten:

Dow Jones Future +0,2% 23.862

NASDAQ100-Future -0,0% 6.419

S&P500-Future +0,0% 2.626

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei