Bildquelle: Pressefoto MorphoSys AG

Vor wenigen Tagen ging es an dieser Stelle noch um die Frage, wie die MorphoSys-Aktie (WKN: 663200 / ISIN: DE0006632003) neues Kurspotenzial erhalten könnte. Jetzt hat das Biotechnologieunternehmen aus dem TecDAX (WKN: 720327 / ISIN: DE0007203275) selbst für neuen Schwung gesorgt.

MorphoSys hat seine Finanzprognose für das Jahr 2017 angehoben. Jetzt werden Umsätze von 63 bis 66 Mio. Euro in Aussicht gestellt. Bisher hatte man sich lediglich einen Wert zwischen 46 und 51 Mio. Euro zugetraut. Das EBIT-Ziel wurde wiederum von -75 bis -85 Mio. Euro auf -66 bis -71 Mio. angehoben. Allerdings werden auch die eigenen F&E-Aufwendungen steigen. Die Prognose wurde von 85 bis 95 Mio. Euro auf 96 und 100 Mio. Euro nach oben geschraubt.

Der Grund für die neuen Prognosen ist die Unterzeichnung einer exklusiven regionalen Lizenzvereinbarung zur Entwicklung und Vermarktung des Krebsmittels MOR202 in China, Taiwan, Hongkong und Macao. I-Mab Biopharma erhält dort im Rahmen der Vereinbarung die exklusiven Rechte zur Entwicklung und Vermarktung von MOR202. MorphoSys erhält wiederum eine sofortige Vorauszahlung in Höhe von 20 Mio. US-Dollar. Die weiteren erfolgsabhängigen klinischen und kommerziellen Meilensteinzahlungen können sich auf bis zu 100 Mio. US-Dollar aufsummieren, hieß es von Unternehmensseite. Umsatzbeteiligungen im zweistelligen Prozentbereich könnten ebenfalls hinzukommen.

MorphoSys-Chart: boerse-frankfurt.de

FAZIT. Die guten Nachrichten sorgten dafür, dass die MorphoSys-Aktie am Donnerstag zeitweise um rund 7 Prozent in die Höhe schießen konnte. In diesem Jahr hat das TecDAX-Papier damit bereits rund 60 Prozent an Wert zugelegt. Zwar schrecken die hohen Ausgaben einige Investoren ab, dafür kann MorphoSys mit einer gut gefüllten Wirkstoffpipeline und damit sehr guten Zukunftsaussichten punkten. Trotzdem bleiben Biotech-Werte aufgrund teilweise heftiger Kursausschläge nicht jedermanns Sache.

Wer jedoch starke Nerven mitbringt und sogar gehebelt von Kurssteigerungen der MorphoSys-Aktie profitieren möchte, setzt beispielsweise auf entsprechende Hebelprodukte (WKN: HW4KPT / ISIN: DE000HW4KPT3) auf der Long-Seite. Für Shorties existieren ebenfalls genügend passende Produkte (WKN: HY6VX2 / ISIN: DE000HY6VX26).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto MorphoSys AG

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
(Aktien 2018) Evotec & MorphoSys: Nicht jedermanns Sache | Die Börsenblogger Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] als auch die MorphoSys-Anteilsscheine einiges an Kurspotenzial mit. Allerdings haben wir an dieser Stelle bereits einige Male betont, dass Biotechnologiewerte unter anderem aufgrund heftiger […]