Bildquelle: markteinblicke.de

An den europäischen Finanzmärkten betrugen die Börsenumsätze der Anlagezertifikate und Hebelprodukte zum Ende des dritten Quartals 27,6 Mrd. Euro und lassen damit im zyklischen Jahresvergleich einen deutlichen Anstieg von 6,0 Prozent erkennen. Verglichen mit dem Vorquartal gingen die Umsätze um 5,0 Prozent zurück. Dies teilte der Branchenverband DDV mit.

Die Umsätze mit Anlagezertifikaten lagen an den europäischen Börsen im dritten Quartal laut DDV-Angaben bei 10,2 Mrd. Euro. Das entsprach einem Anteil am Gesamtumsatz von 37,0 Prozent. Die Börsenumsätze verbuchten ein Minus von 19,0 Prozent zum Vorquartal. Im Vergleich zum Vorjahresquartal entsprach dies jedoch einem Anstieg um 4,0 Prozent. Die Umsätze mit Hebelprodukten wie Optionsscheinen, Knock-Out Produkten und Faktor-Zertifikaten beliefen sich im Zeitraum von Juli bis September auf 17,4 Mrd. Euro. Sie vereinten damit einen Anteil von 63,0 Prozent des Gesamtumsatzes auf sich. Dies bedeutete gegenüber dem zweiten Quartal einen Umsatzanstieg um 6,0 Prozent. Im Jahresvergleich entsprach das einem Plus von 7,0 Prozent, heißt es weiter.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei