Bildquelle: markteinblicke.de

Rettung durch Rotation war gestern der stabilisierende Faktor an der New Yorker Börse. Zwar gab es erneut teilweise heftige Verkäufe bei Technologieaktien, das frei gewordene Kapital floss aber zugleich in Bank- und Ölaktien. Das erklärt das Phänomen eines steigenden Dow Jones (WKN: 969420 / ISIN: US2605661048) bei zugleich erneut fallenden Kursen der Technologieaktien an der Nasdaq.

Am Tief von gestern, das auch das Tief vom Freitag war, scheiden sich die Geister im Nasdaq. Die Frage, die in den kommenden Stunden beantwortet werden muss, ist, ob die Käufer an diesem Tief weiterhin ein attraktives Einstiegsniveau sehen oder es weiter nach unten geht.

Der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) wird aktuell vor allem durch die Bewegungen bei den Technologieaktien beeinflusst. Abermals konnte die Unterstützung bei 12.954 Punkten auf Tagesschlusskursbasis verteidigt werden. Wenn das so bleibt, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis wieder ein Angriff der Käufer folgt.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets / markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] Um 10: DAX rotiert auf der Stelle – US-Börsen rotieren von Technologie in Old Economy Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei