Bildquelle: markteinblicke.de

Es sind nur noch wenige Wochen bis zum Jahreswechsel 2018. Wer sich die Mühe macht, seine privaten Finanzen zu überprüfen, kann den einen oder anderen Euro sparen. Viele Fristen für Förderungen, Zuschüsse oder auch Befreiungen enden in der Regel jedoch zum Jahreswechsel 2018. Welche Spartipps sich Verbrauchern vor dem Jahreswechsel 2018 eröffnen, hat die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI) auf ihrer Homepage zusammengestellt.

Jürgen Buck, Vorstand der GVI, weist darauf hin, dass viele der Spartipps zum Jahreswechsel 2018 einen zeitlichen Rahmen haben. Beispielsweise endet die Frist für die Beantragung von Riester-Förderungen, auch rückwirkend für 2015, zum Jahresende 31.12.2017. Danach entfällt der Anspruch auf Zulagen aus dem Jahr 2015. Für bereitgestellte Förderungen oder Zuschüsse ist es wichtig, dass Anträge rechtzeitig gestellt werden, bevor die zur Verfügung gestellten Mittel aufgebraucht sind. Auch die Verjährungsfristen sollten im Blick sein, damit weitere Ansprüche nicht verloren gehen, heißt es weiter.

Weitere Spartipps und Informationen zum Jahreswechsel 2018 sind beispielsweise die Überprüfung von Steuerklassen, Freistellungsaufträgen, Sondertilgungen von Baukrediten oder die Sicherung der Bausparförderung über die Wohnungsbauprämie, zählt der Finanzexperte weiter exemplarisch auf, so der GVI.

Weitere Informationen und Hinweise zu „Spartipps und Informationen zum Jahreswechsel 2018“ finden Sparwillige unter www.geldundverbraucher.de, Rubrik „Gratis“.

Quelle: Geld und Verbraucher e.V. / Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei