Bildquelle: markteinblicke.de

Zinserhöhung abgehakt und auch der Ausblick der US-Notenbank hat wie befürchtet bis auf die Tatsache, dass auf dem bereits starken Niveau keine weitere deutliche Verbesserung am Arbeitsmarkt mehr erwartet wird, keine wirklichen Neuigkeiten ans Tageslicht befördert. Die Federal Reserve geht für 2018 von drei weiteren Zinsanhebungen aus, der Markt erwartet gerade mal zwei.

Wie schon im März hat zeitgleich mit der Fed auch die chinesische Notenbank an der Zinsschraube gedreht. Die Kopplung des Dollars an die chinesische Währung und die Angst vor neuen Währungsungleichgewichten, die China destabilisieren könnten, werden wohl auch im kommenden Jahr dazu führen, dass Chinas Notenbank immer dann die Zinsen anhebt, wenn das auch die Fed tut.

Der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) konsolidiert weiterhin in einer neutralen Spanne zwischen 12.954 und 13.211 Punkten. Erst der Ausbruch unter oder über diese Marken auf Tagesschlusskursbasis dürfte technisch betrachtet wieder eine neue Richtung hervorbringen. Dazwischen gibt es eine richtungslose Schaukelbörse unter geringen Schwankungen.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets / markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] Um 10: DAX bleibt in seiner Handelsspanne – China folgt den USA mit Zinserhöhung Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei