Bildquelle: markteinblicke.de

Diese Investments bekommen Sie nur selten angeboten. Manche sollten Sie auch lieber mit einem Schmunzeln verbinden…

Haben Sie vielleicht zum Abitur oder zum Examen von den (Groß)Eltern einen edlen Füller geschenkt bekommen? Der Marke Pelikan oder gar von Montblanc? Entweder Sie haben ihn beiseitegelegt oder fangen Sie an zu suchen! Denn edle Füllfederhalter im klassischen Design sind ein schönes alternatives Sachwertinvestment.

Ein Beispiel aus dem Hause Pelikan: Der Füllfederhalter „Blue Ocean“ wurde nur in einer Stückzahl von 4000 produziert und kostete bei Markteintritt 400 Euro. Heute ist das schöne Schreibgerät das zehnfache wert. Der führende Hersteller in diesem Bereich ist eindeutig Montblanc. Die Franzosen stehen für edle Füller und limitierte Editionen. Die Marke mit dem verschneiten Felsenkopf hat schöne limitierte Schreibgeräte-Editionen mit Musiker- und Dichtereditionen wie Voltaire, Mozart oder Chopin herausgebracht. Ein Füller von Montblanc ist definitiv nicht nur ein schönes Statussymbol alter Schule, sondern auch eine zeitlose Geldanlage – für und über viele Generationen hinweg. Eines ist jedoch wichtig: So schön das Schreibgerät ist, wenn es eine professionelle Wertanlage sein sollte – dann niemals damit schreiben und möglichst in der Originalverpackung aufbewahren. Spitzen- Investments sind vor allem historische Füllfederhalter aus der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts, sogenannte „Vintage Pens“.

Dieser Beitrag ist ein Stück aus marktEINBLICKE – dem Quartals-Magazin der Börsenblogger-Redaktion für Geldanlage und Lebensart. Erhältlich am Kiosk, als Online-Ausgabe oder im Abo. www.markteinblicke.de

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei