Bildquelle: Pressefoto HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG

Lange Zeit sah es im Fall der Heidelberger-Druck-Aktie (WKN: 731400 / ISIN: DE0007314007) nach einem Bilderbuch-Turnaround aus. Allerdings sorgten die Zahlen für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2017/18 (Ende September) für reichlich Enttäuschung am Markt. Die gute Nachricht ist, dass der Druckmaschinenhersteller nicht ganz von vorne beginnen muss.

Mit 28 Mio. Euro war das Ergebnis nach Steuern erstmals seit zehn Jahren zum Halbjahr wieder positiv. Zudem wurde eine hohe Nachfrage nach Digitaldruckmaschinen verzeichnet, während das Umbauprogramm weitere Fortschritte machte. Allerdings machten sich zuletzt Währungseffekte und die Zurückhaltung im US-Markt negativ bemerkbar. Auf diese Situation will Heidelberger Druck mit weiteren Sparanstrengungen reagieren. Es ist jedoch unklar, ob dies ausreichen wird.

Heidelberger-Druck-Chart: boerse-frankfurt.de

FAZIT. Die Turnaround-Geschichte rund um Heidelberger Druck läuft gefühlt ewig. Während das Unternehmen operativ Fortschritte machen konnte, hat der jüngste Kursrücksetzer der Heidelberger-Druck-Aktie richtig weh getan. Schließlich schien es so, als sei die Marke von 3 Euro nachhaltig überwunden worden. Doch nun gab es eine charttechnische Eintrübung zu verzeichnen. Anleger sollten daher erst einmal abwarten, bis sich die Lage stabilisiert hat und das Papier zu seinem vorherigen Aufwärtstrend zurückgekehrt ist.

Wer trotzdem bei Heidelberger Druck Long gehen möchte, hat alternativ zu einer Direktanlage mit einem Mini Future Bull auf Heidelberger Druck (WKN: HU9J5G / ISIN: DE000HU9J5G5) die Gelegenheit von steigenden Kursen zu profitieren. Um von einem Short-Szenario profitieren zu können, bietet sich ein Mini Future Bear auf Heidelberger Druck (WKN: HW8KCQ / ISIN: DE000HW8KCQ8) an.

In der Reihe Aktien 2018 schreiben wir über Aktien, die im vergangenen Jahr für Schlagzeilen gesorgt haben – positiv wie negativ. Mit dabei sind natürlich unsere Favoriten, die wahrscheinlich auch 2018 sehr gut performen könnten, aber mit Sicherheit auch Papiere, die oft in der Berichterstattung auftauchen – diese aber eher Trauerbegleitung gleicht. Mehr dazu unter Aktien 2018.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] (Aktien 2018) Heidelberger Druck: Eine gefühlte Ewigkeit Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei