Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG

Für eine Jahresendrally am deutschen Aktienmarkt fehlte am Ende einfach die Zeit. Der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) geht aber mit technisch starken Vorzeichen in das neue Jahr. Solange die Unterstützung bei 12.954 Punkten verteidigt werden kann, ist ein erneuter Anstieg bis auf 13.500 Punkte und darüber für das nächste Jahr technisch ableitbar. Jetzt aber fehlt einfach das Volumen. Jegliche Anstiege wären unglaubwürdig, da die meisten Investoren noch im Urlaub sind oder sich das Geschehen von der Seitenlinie aus anschauen.

Dass Gold so stark steigt, kann ein Vorbote für fallende Realzinsen im nächsten Jahr sein. Wenn die Inflation im nächsten Jahr schneller steigt als die Zentralbanken die Zinsen anheben können, wäre dies ein perfektes Szenario für einen steigenden Goldpreis. Dann würden wir auch sehen, wie stark die Aktienmärkte von der geldpolitischen Stütze der Zentralbanken abhängig sind.

Die Dollarschwäche in den letzten Wochen des alten Jahres deutet darauf hin, dass die Märkte vor allem die Neuverschuldung durch die Steuerreform mit Besorgnis betrachten. Kurse von 1,30 Euro gegenüber dem US-Dollar sind technisch für das kommende Jahr ableitbar, möglicherweise sogar noch darüber liegende Ziele.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets / Pressefoto Deutsche Börse AG

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] DAX kämpft um die 13.000 Punkte – Positive Vorzeichen für 2018 Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei