Bildquelle: markteinblicke.de

Die letzten Sitzungen im alten Jahr hatten es bereits angedeutet – der unverändert starke Euro drückte den DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) zum Start ins neue Börsenjahr deutlich ins Minus. Mit einem Tagestief bei 12.745 Zählern rutschte der Index auf den niedrigsten Stand seit dem 29. September und hielt sich zudem nur knapp oberhalb der wichtigen Volumenspitze bei 12.730 Punkten. Zur Schlussglocke dämmte das Börsenbarometer die Verluste zwar auf erträgliche -0,4% ein, das Chartbild hat dennoch Blessuren davongetragen:

Hält der Verkaufsdruck heute an, sollte ein Test der bereits erwähnten Unterstützung bei 12.730 Zählern einkalkuliert werden. Fallen die Kurse unter dieses Niveau, könnte sich die Korrektur sogar bis in den Bereich um 12.630/12.600 ausweiten, wo – neben der nächsten markanten Volumenspitze – auch der GD200 bei 12.619 Punkten auf die Notierungen wartet. Nach den jüngsten Kursverlusten ist allerdings auch eine Gegenbewegung vorstellbar:

Federt der DAX jetzt nämlich nach oben ab, bestehen gute Chancen auf einen schnellen Tempogegenstoß, der die Notierungen zurück in die neutale Zone führen dürfte – zunächst müssten dafür jedoch der Bereich um 12.900/12.912 und das alte Juni-Top bei 12.952 zurückerobert werden, bevor mit der 13.000er-Barriere eine wichtige Schlüsselstelle in den Fokus rückt. Mit einem erfolgreichen Break über diese Hürde könnte der DAX den gestrigen Fehlstart dann vergessen machen.

Trading-Idee

steigend (Call)

fallend (Put)

WKN

DM1PGQ

DM2Y5Z

Basispreis

11.888,24

14.270,27

Knock-out-Schwelle

11.888,24

14.270,27

Letzter Handelstag

endlos

endlos

Hebel

12,22

9,38

Kurs1)

10,54

13,73

1)Uhrzeit: 03.01.2018 08:20:13

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] DAX-Analyse am Morgen: Auf dem falschen Fuß erwischt Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei