Bildquelle: markteinblicke.de

Der Euro ist so teuer wie seit über drei Jahren nicht mehr und hat in den vergangenen 12 Monaten mehr als 16 Prozent gegenüber dem US-Dollar zugelegt. Das drückt auf die Gewinne der exportorientierten Unternehmen und damit auf die Aktienkurse. Damit eilt die Wall Street mit ihren Gewinnen der Vorwoche dem Deutschen Aktienindex ein weiteres Mal davon.

Nun sind die 13.200 Punkte beim DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) in Gefahr, die heute Morgen abermals getestet wurden. Da eine Korrektur an der Wall Street nur eine Frage der Zeit sein dürfte, dürfte es der DAX schwer haben, sich vor diesem Hintergrund Luft nach oben zu verschaffen. Das Jahr 2018 dürfte kein leichtes für den deutschen Aktienmarkt werden.

Sollte die Europäische Zentralbank nicht zeitnah ihre Überlegungen der letzten Woche relativieren, dürfte der Höhenflug des Euro noch lange nicht beendet sein. Die Marke von 1,25 US-Dollar könnte in den kommenden Tagen mühelos erreicht werden, wenn die EZB dem nicht zumindest verbal entgegenwirkt. Die Notenbanker hatten jüngst laut darüber nachgedacht, schneller die geldpolitischen Zügel wieder anzuziehen, als nach der Dezember-Sitzung vom Markt noch erwartet wird.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets / markteinblicke.de

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] Um 10: DAX kapituliert vor starkem Euro – Nun ist die EZB gefragt Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei