Nach einem guten Start ins Börsenjahr 2018 hängt der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) den US-Börsen, die 4 Prozent im Plus liegen, hinterher.

Unternehmensmeldungen:

Unter anderem von UnitedHealth (WKN: 869561 / ISIN: US91324P1021), Citigroup (WKN: A1H92V / ISIN: US1729674242), Bank of America (WKN: 858388 / ISIN: US0605051046), Goldman Sachs (WKN: 920332 / ISIN: US38141G1040), Alcoa (WKN: A2ASZ7 / ISIN: US0138721065), Morgan Stanley (WKN: 885836 / ISIN: US6174464486) , IBM (WKN: 851399 / ISIN: US4592001014) und American Express (WKN: 850226 / ISIN: US0258161092).

Anstehende Termine der Handelswoche:

Martin Luther King Day (Mo, US-Börsen geschlossen), Start der Detroit Motor Show (Mo), Verbraucherpreisindex Eurozone (Di), US-Verbrauchervertrauen (Fr)

Charttechnik im DAX:

Unterstützungen bei 13.100 und 13.000 Punkten, Widerstände bei 13.340 und 13.425 Punkten

Wir freuen uns auf Ihr Feedback unter x-markets.team@db.com.

Ihr X-markets-Team

Bildquelle: markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] Wochenausblick KW3: DAX hängt den US-Börsen hinterher Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei