Bildquelle: markteinblicke.de

Während sich die Börsianer in den USA aufgrund eines Feiertags am Montag eine Pause vom Handel gönnten, gab es für Anleger am deutschen Aktienmarkt erneut nicht viel zu Lachen.

Das war heute los. Der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) verbrachte die meiste Zeit des heutigen Montaghandels knapp in der Verlustzone. Einmal mehr war es der sehr starke Euro, der die Notierungen nach unten drückte. Darüber hinaus fehlten die positiven Impulse aus Übersee. In den vergangenen Wochen war es ein ums andere Mal der starke Handel an der Wall Street, der auch hierzulande für gute Stimmung unter den Investoren gesorgt hatte. Wir dürfen gespannt sein, was passieren wird, wenn die US-Börsen morgen in den Handel einsteigen.

Das waren die Tops & Flops. Trotz des wenig berauschenden Gesamtmarktumfelds konnte die ProSiebenSat.1-Aktie (WKN: PSM777 / ISIN: DE000PSM7770) ihre Erholung fortsetzen. Im Gesamtjahr 2017 war die Aktie des Medienkonzerns noch der schwächste DAX-Wert. Zeitweise ging es für ProSiebenSat.1 heute jedoch um fast 4 Prozent nach oben. Die Lufthansa-Aktie (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125), der mit Abstand beste DAX-Wert in 2017, fand sich dagegen am Indexende wieder. Die Anteilsscheine der Kranich-Airline verloren in der Spitze rund 5 Prozent an Wert. Anleger nahmen weiter Gewinne mit, obwohl die Aussichten für die Lufthansa auch von Analystenseite weiterhin positiv eingeschätzt werden.

Das steht morgen an. Nachdem die US-Börsen am Montag aufgrund eines Feiertags geschlossen waren, starten die US-Anleger morgen verspätet in die Handelswoche. Investoren sind gespannt, ob die US-Märkte ihre Rekordjagd fortsetzen werden, während beispielsweise der DAX unter anderem aufgrund des starken Euro nicht von der Stelle kommt. Dabei sollten die neuesten deutschen Inflationsdaten Einfluss auf die Europäische Gemeinschaftswährung haben. In den USA geht derweil die Berichtssaison für das vierte Quartal 2017 weiter. Am morgigen Dienstag stellt die Großbank Citigroup (WKN: A1H92V / ISIN: US1729674242) ihre neuesten Geschäftszahlen vor. Darüber hinaus präsentiert der Schweizer Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli (WKN: 870503 / ISIN: CH0010570767) seine Umsatzzahlen für 2017.

DAX-Produkte für morgen.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DM1PGH / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: DM30R0.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2018

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] Schon wieder der Euro – ProSiebenSat.1 & Lufthansa tauschen die Rollen Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei