Bildquelle: markteinblicke.de

Etappensieg für Donald Trump: Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) schluckt die bittere Pille, 38 Milliarden US-Dollar an Steuern für die Rückführung der Auslandsgewinne in die USA zu zahlen. Im Gegenzug wird der Technologiekonzern über die nächsten fünf Jahre 30 Milliarden Dollar in den USA investieren und so 20.000 neue Arbeitsplätze schaffen.

Die Wall Street ist in Aufbruchsstimmung. Die Bullen haben ein klares Statement abgegeben, indem sie in die Schwäche des Vortages hinein kauften und die Börsen so auf neue Hochs katapultierten. Es ist nicht klar, ob die offiziellen Schätzungen für das Gewinnwachstum im S&P 500 (WKN: A0AET0 / ISIN: US78378X1072) in diesem Jahr von 11,8 Prozent zutreffen oder ob nicht die Flüsterschätzungen von 20 Prozent eher der Realität entsprechen. Dazwischen liegt jede Menge Fantasie, die die Kurse an der Wall Street weiter nach oben treibt. Steigen die Unternehmensgewinne tatsächlich um die optimistischen 20 Prozent, läge die Wall Street auf dem aktuellen Niveau sogar noch gut 10 Prozent unter ihrer „fairen“ Bewertung.

Mit der verbalen Intervention der Europäischen Zentralbank gestern bildete der Euro gegenüber dem US-Dollar ein so genanntes „Key Reversal“ aus – ein Tag mit einem neuen Hoch, dessen Schlusskurs aber wieder unter dem Tief des Vortages lag. Insgesamt also ein klarer Sieg für die Euro-Bären. Mit der Eurodollar-Schwäche öffnet sich für den DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) jetzt ein Fenster, in welchem er das Nachholpotenzial zur Wall Street ausschöpfen könnte. Noch aber fehlt dem Index jeglicher Drang nach oben.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets / markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] Um 10: DAX ohne Drang nach oben – Wall Street in Aufbruchsstimmung Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei