Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) konnte heute endlich wieder für positive Schlagzeilen sorgen. Ein schwacher Start in den Tag an der Wall Street sorgte jedoch dafür, dass Anleger am deutschen Aktienmarkt zwischendurch kalte Füße bekamen. 

Das war heute los. DAX-Anleger trauen dem Braten offenbar immer noch nicht, so dass sie ihrerseits vor einer neuerlichen Rekordjagd zurückschrecken. Unabhängig davon, ob die US-Börsen auf weitere Rekordstände klettern, oder ob die Wall Street zur Abwechslung einen etwas schwächeren Moment erlebt. Auch der Euro kann keine klare Linie vorgeben. Heute zeigte sich die europäische Gemeinschaftswährung deutlich stärker, ohne den DAX gleich in die Tiefe zu stürzen. Möglicherweise kommt noch mehr Bewegung in die Sache, wenn die Berichtssaison für das Schlussquartal 2017 auch hierzulande Schwung aufnimmt.

Das waren die Tops & Flops. Unangefochtener DAX-Spitzenreiter war heute die Aktie des Chipherstellers Infineon (WKN: 623100 / ISIN: DE0006231004). Dank eines positiven Analystenkommentars legt die Infineon-Aktie zeitweise fast 7 Prozent an Wert zu. Auch wenn das Papier in 2017 zu den erfolgreichsten DAX-Werten gehörte, nahm sich Infineon zum Ende des vergangenen Jahres eine Auszeit. Nun scheint die Kursrallye weiterzugehen. Deutlich schlechter lief es dagegen für die Aktie des Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzerns Merck (WKN: 659990 / ISIN: DE0006599905). Das Papier verlor heute zeitweise etwas mehr als 2 Prozent an Wert. Auch die Performance der vergangenen Monate sieht alles andere als rosig aus.

Das steht morgen an. Wenn es lediglich um die Anzahl wichtiger Konjunkturdaten gehen würde, könnten Börsianer die Handelswoche relativ ruhig ausklingen lassen. Neben der Veröffentlichung des aktuellen Konsumklimas der Uni Michigan bleibt die Nachrichtenlage ziemlich ruhig. Einiges Interesse dürfte der Ölmarkt-Monatsbericht (Januar) der Internationalen Energieagentur (IEA) generieren. Unternehmensseitig dürften sich die Blicke hierzulande auf die 19. ordentliche Hauptversammlung bei thyssenKrupp (WKN: 750000 / ISIN: DE0007500001) richten. Diese findet am morgigen Freitag im RuhrCongress Bochum statt.

DAX-Produkte für morgen.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DM1PGL / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: DM4TLW.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2018

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] DAX-Anleger geben nicht auf, Infineon hebt ab Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei