Bildquelle: markteinblicke.de

Umstritten. Gelobt. Die Meinungen gehen bei der Pantaflix-Aktie (WKN: A12UPJ / ISIN: DE000A12UPJ7) weit auseinander, scheinbar. Fakt ist aber, dass der Medientitel von November 2016 von gut 30 auf 215 Euro (Dezember 2017) geklettert ist. Alles nur Hype oder steckt doch Substanz dahinter? Ich habe mir eine Präsentation auf der 24. Münchner Kapitalmarkt Konferenz von Eerik Budarz, Head of Capital Markets bei Pantaflix, angesehen/gehört. Zweifellos: Das Geschäftsfeld in dem Pantaflix tätig ist hat Zukunft.

Pantaflix-Chart: boerse-frankfurt.de

Vereinfacht ausgedrückt stellt Pantaflix auf seiner Plattform Filme und Serien zum Ansehen (Streaming und Download) zur Verfügung. Dafür verlangt Pantaflix eine Gebühr. Der Clou: Pantaflix ermöglicht Filmproduzenten (und Lizenzinhabern) ein Upload ihre Filme auf die Plattform. Von den Erlösen bekommt Pantaflix dann einen Anteil. Das traditionelle und sehr verworrene Filmgeschäft mit Agenten und Distributoren wird damit ausgehebelt…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei