Bildquelle: markteinblicke.de

Das hat gut zusammengepasst: Ein freundliches Marktumfeld und hervorragende 2017er-Zahlen, die deutlich über den Analystenerwartungen lagen. Und schon hat die BASF-Aktie (WKN: BASF11 / ISIN: DE000BASF111) bei 98,80 Euro ein neues historisches Rekordhoch markiert. Nun sollte auch die 100er-Marke in Kürze fallen. Dazu aber später mehr.

BASF-Chart: boerse-frankfurt.de

Vor allem bei den Gewinnzahlen hatten die Ludwigshafener positiv überrascht. So kletterte der Betriebsgewinn (bereinigtes Ebit) um satte 32 Prozent auf 8,3 Milliarden Euro. Verbesserte Margen, höhere Verkaufsmengen bei Basischemikalien sowie gute Geschäfte mit Öl und Gas haben dazu beingetragen. Nach Steuern bleiben somit stolze 6,1 Milliarden Euro übrig, rund die Hälfte mehr als im Jahr 2016. Und schon überschütten die Analysten das Unternehmen mit Lob von allen Seiten…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Wolfgang Raum / markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei