Bildquelle: markteinblicke.de

Ein Plus von 1,2%, ein Schlusskurs oberhalb des bisherigen Januar-Tops und ein Tageshoch (das gleichzeitig auch den aktuellen 2018er-Höchststand definiert) bei 13.445 Zählern, das sind die Eckdaten eines Handelstages, der möglicherweise als Befreiungsschlag gewertet werden wird. Denn mit dem fulminanten Kurssprung vom Freitag hat der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) nun alle Chancen auf ein neues Allzeithoch in der Hand:

Sofern der deutsche Leitindex seine Kletterpartie heute fortsetzt, stehen nur noch rund 90 Punkte zwischen den Blue Chips und dem bisherigen Rekordhoch bei 13.526 Zählern. Sollte der DAX diese Hürde überwinden, stünde einer Ausweitung der Aufwärtsbewegung bis an die 14.000er-Marke aus charttechnischer Sicht nichts mehr im Wege. Angesichts der anhaltenden Rally an den Aktienmärkten (neue Allzeithochs bspw. auch im MDAX (WKN: 846741 / ISIN: DE0008467416) sowie, trotz Shutdown, im S&P 500 (WKN: A0AET0 / ISIN: US78378X1072) und den Nasdaq 100 (WKN: A0AE1X / ISIN: US6311011026)) kein unrealistisches Szenario, aber:

Das Stichwort „Shutdown“ (= die Zahlungsunfähigkeit der US-Regierung nach Erreichen der Schuldenobergrenze) wurde bereits genannt und könnte im heutigen Handel eine Rolle spielen. Daher lohnt der Blick zurück – sollte der DAX zunächst den Rückwärtsgang einlegen, findet sich im Bereich von 13.220/13.200 die markante Haltezone aus horizontaler Unterstützungslinie und November-Abwärtstrendgerade; falls die Kurse dennoch unter diese wichtige Schlüsselstelle rutschten, wartet bei 13.100/13.095 Punkten die nächste ausgeprägte Haltestelle.

Trading-Idee

steigend (Call)

fallend (Put)

WKN

DM6V9D

DM3VVB

Basispreis

12.106,63

14.736,04

Knock-out-Schwelle

12.106,63

14.736,04

Letzter Handelstag

endlos

endlos

Hebel

9,81

10,33

Kurs1)

13,71

13,00

1)Uhrzeit: 22.01.2018 08:16:00

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] DAX-Analyse am Morgen: War das der Befreiungsschlag? Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei