Bildquelle: markteinblicke.de

Am Donnerstagmittag kann sich der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) nach den jüngsten Enttäuschungen ein wenig erholen. Von einer erneuten Rekordjagd sind wir jedoch weit entfernt. Außerdem haben wir zuletzt häufiger sehen können wie schnell sich solche Erholungsversuche als Strohfeuer erweisen können.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,4% 13.238

MDAX +0,2% 26.883

TecDAX +0,9% 2.673

SDAX +0,5% 12.388

Euro Stoxx 50 +0,2% 3.615

Die Topwerte im DAX sind Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001), Volkswagen (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039) und Deutsche Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008). Deutlich schlechter läuft es dagegen für Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000), weil die Schwaben aufgrund hoher Investitionen in neue Modelle und Zukunftstechnologien beim 2018er-Ergebnisausblick enttäuscht haben.

DAX-Chart: boerse-frankfurt.de
DAX long DAX short
WKN TD74AE TD8B1V
Basispreis 10.464,478 Pkt. 15.935,6497 Pkt.
Knock-out-Barriere 10.569,1228 Pkt. 15.696,615 Pkt.
Einlösungstermin open end open end
Hebel 4,77 4,9
Kurs (1.2.18 11:46) 27,75 EUR 26,99 EUR

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Donnerstagmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,2437 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Mittwochmittag auf 1,2457 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8028 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Donnerstagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 65,29 US-Dollar je Barrel 0,8 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,7 Prozent auf 69,52 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.339,93 US-Dollar je Unze (-0,4 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich kein klares Bild ab, da sich die Futures unterschiedlich entwickeln:

Dow Jones Future -0,0% 26.131

NASDAQ100-Future +0,1% 6.970

S&P500-Future +0,2% 2.831

Jedes Mal, wenn es Nachrichten zu Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005) gibt, hören Anleger besonders gespannt hin. Dieses Mal ist die Spannung noch größer. Jeder möchte wissen, wie die Verkäufe des iPhone X im Weihnachtsquartal gelaufen sind. Daneben berichten heute Abend die Google-Mutter Alphabet (WKN: A14Y6H / ISIN: US02079K1079) und Amazon (WKN: 906866 / ISIN: US0231351067).

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
[Börsenblogger] marktEINBLICKE um 12: Anleger freuen sich auf Apple-Zahlen Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei