Bildquelle: markteinblicke.de

Nun sind sie also da, die neuen Zahlen von Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005). Diese beziehen sich auf das Quartal, das am 30.12.2017 endete. Bei Apple war dies das „erste Quartal“ des neuen Geschäftsjahrs, da bei Apple bildlich gesprochen die Uhren eben anders ticken = das Geschäftsjahr vom Kalenderjahr abweicht.

Hier der Blick auf die Eckdaten der neuen Zahlen: Die Umsätze erreichten 88,3 Mrd. Dollar – ein Plus von 13% gegenüber dem Vorjahresquartal und ein Allzeithoch. Der Gewinn pro Aktie kletterte sogar noch etwas mehr, und zwar um 16% gegenüber dem Vorjahresquartal auf 3,89 Dollar. Auch das ein neues Allzeithoch, wie Apple betonte.

Apple: Die Quartalszahlen im Blick der Investoren

Der im operativen Geschäft generierte Cash Flow war mit 28,3 Mrd. Dollar mal wieder sehr hoch. 28,3 Mrd. Dollar Cash Flow bei 88,3 Mrd. Dollar Umsätzen – da kann ich nur „wow“ sagen! Die hohen Margen kann Apple offensichtlich weiter halten. Das sieht soweit doch gut aus. Natürlich gibt es auch Schönheitsfehler. So ist der Verkauf der iPhones im Vergleich zum Vorjahresquartal etwas gesunken (von ca. 78,29 Mio. auf ca. 77,316 Mio. Stück). Das mögen einige Analysten kritisieren.

Ich persönlich finde es aber eher gut, wenn es Apple schafft, trotz leicht zurückgehender Verkäufe seines Flaggschiff-Produktes neue Allzeithochs bei Umsätzen und Gewinn pro Aktie zu markieren. Und wo gibt es schon „ewiges Wachstum“ bei Konsumprodukten, die physischer Natur sind? Übrigens trenne ich durchaus zwischen meiner Einschätzung der Qualität des Unternehmens und der Bewertung der Aktie. Denn auch wenn ich die Zahlen recht gut finde – zum aktuellen Kurs von rund 167 Dollar möchte ich nicht einsteigen.

In dem Zusammenhang vielleicht für den einen oder die andere von Ihnen interessant: Die interessante Neuerscheinung „the four“ (deutschsprachige Version) über „die geheime DNA von Amazon, Apple, Facebook und Google“. Dieses Buch des Silicon Valley Experten Scott Galloway habe ich gerade gelesen und dabei interessantes Hintergrundwissen zu den genannten vier Unternehmen – und damit auch Apple – erhalten.

 

Michael Vaupel

Ein Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Weitere Informationen unter: www.ethische-rendite.de

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Michael Vaupel / markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei