Bildquelle: markteinblicke.de

Rund 1.100 Punkte verlor der DAX® (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) bisher gegenüber dem Allzeithoch vom Januar. Von einem Crash will niemand sprechen. Vielmehr erscheint es die längst überfällige Korrektur zu sein. Ob sie bereits abgeschlossen ist, bleibt zunächst offen. Die Investoren bleiben jedoch nervös. Das ist beispielsweise am Volatilitätsindex des DAX®, dem VDAX-NEW® (WKN: A0DMX9 / ISIN: DE000A0DMX99) abzulesen. Der Anstieg der Volatilität Index birgt jedoch auch Investmentchancen – zum Beispiel mit Discount-Zertifikaten.

Je nervöser die Anleger sind, umso höher steigt der VDAX-NEW®. Der Index wird daher oftmals auch als Angstbarometer bezeichnet. Historisch betrachtet lag der VDAX-NEW® Index zuletzt mit rund 12 Prozent deutlich unter dem langjährigen Durchschnitt. Mit dem gestrigen Kurssturz an den Börsen sprang der Index auf über 28 Prozent und damit deutlich über den Durchschnitt. Je höher die erwarteten Schwankungen umso höher fallen bei Discount-Zertifikaten – unter sonst gleichen Bedingungen – die Abschläge aus.

Chart: VDAX® new (Tageschart)

Betrachtungszeitraum: 08.02.2013 – 07.02.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Thomson Reuters

3 Titel mit Abschlag

Das schlechte Ergebnis im vierten Quartal drückte die Aktie der Deutschen Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) vergangene Woche in den Keller. Mit einem Minus seit Jahresbeginn von rund 17 Prozent ist die Aktie derzeit Schlusslicht im DAX®. Schaeffler (WKN: SHA015 / ISIN: DE000SHA0159) überraschte die Anleger kürzlich mit einer Gewinnwarnung. In den vergangenen Tagen konnte sich die Aktie jedoch im Bereich von EUR 13 stabilisieren. Die Aktie des Hotelsuchportals Trivago musste im zweiten Halbjahr 2017 deutlich Federn lassen nachdem das Wachstum geringer ausfiel als zunächst erwartet. Seit dem Jahreswechsel deutet sich ein Trendwechsel an. Die Caps (obere Kursgrenzen) der ausgewählten Discount-Zertifikate liegen jeweils etwa auf Höhe des aktuellen Aktienkurses.

Investmentmöglichkeiten

Beispielhafte Discount-Zertifikate auf Aktien

Basiswert

WKN

Briefkurs

in Euro

Cap

Discount

in %

Finaler

Bewertungstag

Deutsche Bank

HW4UJF

11,70

13,00 EUR

10,7

21.09.2018

Schaeffler

HW4UP4

12,05

13,00 EUR

11,1

21.09.2018

Trivago

HW9N0H

5,25

8,00 USD

21,2

21.09.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 07.02.2018; 09:51 Uhr

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung.

Kommentator: Sebastian Bleser, Experte für Anlage- und Hebelprodukte bei HypoVereinsbank onemarkets

Wichtige Hinweise & Haftungsausschluss

Die Informationen in dieser Publikation erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Die Angaben in dieser Publikation basieren auf sorgfältig ausgewählten Quellen, die wir als zuverlässig erachten. Die enthaltenen Informationen basieren auf dem Wissensstand und der Markteinschätzung zum Zeitpunkt der Erstellung. Wir geben jedoch keine Gewähr über die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Angaben. Diese Informationen stellen keine Anlageberatung und kein Angebot zum Kauf oder Verkauf dar. Die hierin bereitgestellten Berichte dienen nur allgemeinen Informationszwecken und sind kein Ersatz für eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse des Anlegers bezogene Finanzberatung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Angaben über die vergangene Wertentwicklung sowie Prognosen keinen verlässlichen Indikator für die zukünftige Entwicklung darstellen.

Bildquelle: markteinblicke.de

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
marktEINBLICKE um 12: DAX – Trügerische Ruhe, Deutsche Bank wird weiter abgestraft | marktEINBLICKE Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] kann am Mittwochmittag Kursgewinne verzeichnen. Allerdings ist am Markt immer noch eine gewisse Anspannung zu spüren. Zumal die US-Futures nicht gerade rosig […]