Nur noch altgediente Börsenhasen konnten sich scheinbar an eine größere Korrektur bei Dow Jones (WKN: 969420 / ISIN: US2605661048), S&P 500 (WKN: A0AET0 / ISIN: US78378X1072) und Co. erinnern. Dies änderte sich Ende vergangener Woche schlagartig. Von vielen Kommentatoren werden gute Konjunkturdaten als Begründung herangezogen. Diese könnten nämlich auf mittlere Sicht ein Anziehen der Inflation und damit schnellere Zinsschritte der Zentralbanken zur Folge haben. Doch es gibt auch andere Gründe für den jüngsten Kursrutsch.

Mehr dazu sowie zu Produkten, mit denen Anleger sich die deutlich gestiegenen Erwartungen an die zukünftige Schwankungsbreite der Aktien-Indizes zunutze machen könnten, verraten Michael Blumenroth und Nicolai Tietze im aktuellen X-perten-Video.

Mehr zu den X-perten hier.

Bildquelle: markteinblicke.de

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
marktEINBLICKE um 12: DAX – Korrekturängste sind zurück, Commerzbank auf Erholungskurs | marktEINBLICKE[Börsenblogger] US-Börsen: Zurück auf Los Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] größeren Korrektur kehren zurück. Zumal es auch noch nicht sicher ist, wohin die Reise für die US-Märkte gehen […]