Bildquelle: Pressefoto Twitter

Und da sage nun einer mit Geschwätz (Gezwitscher, neudeutsch Tweets) lasse sich kein Geld verdienen – Twitter (WKN: A1W6XZ / ISIN: US90184L1026) hat nun den Beweis erbracht, nach zwölf Jahren, aber besser spät als nie.

Twitter-Chart: boerse-frankfurt.de

Im vierten Quartal 2017 kam bei Twitter ein Nettogewinn von 91 Millionen Dollar nach einem Verlust von 167 Millionen Dollar im gleichen Vorjahreszeitraum zusammen. Chapeau! Wer hätte das (noch) gedacht?

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / Pressefoto Twitter

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] zu verarbeiten. Überraschend gut lief es offenbar bei der Commerzbank. Ebenfalls überrascht hat Twitter: Erstmals wurden schwarze Zahlen geschrieben. Wir befinden uns mitten in der Berichtssaison und die […]