Bildquelle: Pressefoto PUMA SE / Foto: © RALF ROEDEL

Das war am vergangenen Freitag schon ein etwas lauterer Paukenschlag, der aus dem beschaulichen Herzogenaurach zu vernehmen war: Puma (WKN: 696960 / ISIN: DE0006969603) will seinen Aktionären eine einmalige Dividende von 12,50 Euro (Vorjahr nur 0,75 Euro) für das abgelaufene Geschäftsjahr zahlen.

Puma-Chart: boerse-frankfurt.de

So soll es zumindest der Hauptversammlung am 12. April vorgeschlagen werden. Dort gilt die Zustimmung als bombensicher. Denn noch hat Großaktionär, der französische Luxusgüterkonzern Kering (WKN: 851223 / ISIN: FR0000121485) 86 Prozent der Anteile. Diese sollen allerdings per Sach-Dividende an die Aktionäre gehen [siehe Plusvisionen vom 15. Januar – hier klicken]

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Wolfgang Raum / Pressefoto PUMA SE / Foto: © RALF ROEDEL

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: