Mit Nosferatu wurde der Horrorfilm groß

(Bild: Pixabay / OpenClipart-Vectors)

“Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens” ist ein deutscher Spielfilm, der am 4. März 1922 in Berlin uraufgeführt wurde. Der Stummfilm von Friedrich Wilhelm Murnau in fünf Akten ist eine – nicht autorisierte – Adaption von Bram Stokers Roman Dracula und erzählt die Geschichte des Grafen Orlok (Nosferatu), eines Vampirs aus den Karpaten, der in Liebe zur schönen Ellen entbrennt und Schrecken über ihre Heimatstadt Wisborg bringt. Der Spielfilm gilt als prägend für das Genre des Horrorfilms.