Bildquelle: Pressefoto GFT

Weil auch bei den großen Kunden aus dem Investmentbanking das Geld nicht mehr so locker in der Tasche sitzt, musste der Finanztechnologiekonzern GFT Technologies (WKN: 580060 / ISIN: DE0005800601) im Vorjahr mehrmals die eigenen Ziele kassieren und Gewinnwarnungen aussprechen. Am Mittwoch haben die Stuttgarter nun die Daten für das vergangene Jahr vorgelegt und letztendlich positiv überrascht.

GFT Technologies-Chart: boerse-frankfurt.de

Dank einer niedrigeren Steuerquote blieb mehr Gewinn übrig, als zuletzt erwartet. Allerdings sorgten hohe Investitionen in neue Geschäftsfelder und negative Währungseffekte zu einem Gewinnrückgang…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Wolfgang Raum / Pressefoto GFT

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei