Bildquelle: markteinblicke.de

Nach einem starken Handelstag rutsche der DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) relativ schnell in die Verlustzone. Es bleibt dabei: Dem wichtigsten deutschen Börsenbarometer will keine nachhaltige Erholungsrallye gelingen. Und dies, obwohl der Druck vonseiten eines starken Euro etwas nachgelassen hat.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,2% 12.437

MDAX -0,0% 26.297

TecDAX +0,2% 2.588

SDAX -0,2% 12.108

Euro Stoxx 50 -0,3% 3.420

Die Topwerte im DAX sind Deutsche Telekom (WKN: 555750 / ISIN: DE0005557508), Vonovia (WKN: A1ML7J / ISIN: DE000A1ML7J1) und E.ON (WKN: ENAG99 / ISIN: DE000ENAG999). Dabei startet die Deutsche Telekom eine Gegenbewegung, nachdem die T-Aktie gestern, am Tag der jüngsten Zahlenbekanntgabe ordentlich abgestraft wurde.

DAX-Chart: boerse-frankfurt.de
DAX long DAX short
WKN TD6CXM TR030T
Basispreis 10.188,4201 Pkt. 14.715,2567 Pkt.
Knock-out-Barriere 10.188,4201 Pkt. 14.715,2567 Pkt.
Einlösungstermin open end open end
Hebel 5,46 5,45
Kurs (23.2.18 11:51) 22,81 EUR 22,86 EUR

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Freitagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,2314 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Donnerstagmittag auf 1,2276 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8146 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Freitagmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 62,46 US-Dollar je Barrel 0,3 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 0,4 Prozent auf 65,94 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.329,08 US-Dollar je Unze (+0,5 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,3% 25.088

NASDAQ100-Future +0,2% 6.802

S&P500-Future +0,2% 2.715

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei