Bildquelle: markteinblicke.de

Der Funke sprang erst über, nachdem die Schlussglocke den DAX (WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008) ins Wochenende schickte, denn dank einer bärenstarken Wall Street (Dow Jones +1,4%) kletterte der deutsche Leitindex am Freitagabend nachbörslich bis auf 12.550 Zähler. Im regulären Handel blieben die Blue Chips zwar noch unter der 12.500er-Marke zurück, mit einem Tagesgewinn von +0,2% und einer Wochenperformance von +0,3% scheinen sich die Bullen aber wieder (wenn auch noch zaghaft) aus der Deckung zu wagen. Das bedeutet:

Mit frischem Wind in den Segeln, steht nun zunächst der Sprung über die 12.500er-Marke per Tagesschluss (!) auf der To-do-Liste. Im Anschluss stellt sich die 12.600er-Schwelle den Kursen in den Weg, bevor mit der Volumenspitze bei 12.730 und dem GD200 bei 12.740 ein echtes Pfund auf die Blue Chips wartet. Schwergewichte finden sich aber auch auf der Unterseite:

Da stützt zunächst die ausgeprägte Volumenkante bei 12.420/12.400, während etwas tiefer die Unterstützungen bei 12.330 sowie 12.280 und die 12.200-Marke auf den Prüfstand gestellt werden könnten. Unterhalb dieser Haltezone würde sich das Chartbild allerdings wieder eintrüben. Auf der Nachrichtenseite könnten die neusten Zahlen zu den Verbraucherpreisen aus Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen und der EU am Dienstag und das GfK Verbrauchervertrauen am Mittwoch für Bewegung und eventuell neue Impulse sorgen.

Trading-Idee

steigend (Call)

fallend (Put)

WKN

DM2WCM

DM21GK

Basispreis

10.746,79

14.039,79

Knock-out-Schwelle

10.746,79

14.039,79

Letzter Handelstag

endlos

endlos

Hebel

6,80

8,36

Kurs1)

18,36

14,96

1)Uhrzeit: 26.02.2018 08:14:14

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: