Bildquelle: markteinblicke.de

Als EZB-Präsident Mario Draghi gestern Nachmittag vor die Mikrofone trat und den jüngsten Leitzinsentscheid erklärte, sah es einmal mehr nach einer Hängepartie im DAX aus, der sich bis dato lustlos seitwärts schob. Doch nach dem Tagestief bei 12.177 kletterten die Blue Chips innerhalb kurzer Zeit zurück über die 12.330er-Hürde und markierten bei 12.383 Punkten das neue Tages- und Wochenhoch. Nach vier Gewinntagen in Folge liegt das Momentum damit wieder auf der Oberseite:

Kann der DAX seine (neugewonnene) innere Stärke heute weiter ausbauen, dürfte sich die Kletterpartie nach oben zum Wochenschluss fortsetzen. Als nächste Kursziele sind dabei bereits die Volumenspitze bei 12.425 Punkten und die hartnäckige 12.500er-Barriere zu nennen; sobald die Notierungen diese Hürde (per Tagesschluss!) überwinden, könnte im Anschluss sogar der nächste Angriff auf die charttechnische 12.600er-Schlüsselstelle starten!

Auf der Unterseite formieren sich die Unterstützungen nun mit jedem weiteren Kursgewinn neu – als erste Haltestelle fungiert heute der Bereich zwischen 12.330 und 12.280 Punkten, darunter wartet die 12.200er-Marke. Erst wenn der DAX unter diesen Halt abrutscht, wäre noch einmal ein Test der psychologisch wichtigen 12.000er-Schwelle einzukalkulieren. Für Bewegung könnte dabei heute der US-Arbeitsmarktbericht für den Monat Februar sorgen, der um 14:30 Uhr über den Ticker läuft.

Trading-Idee

steigend (Call)

fallend (Put)

WKN

DM2WCM

DM21GK

Basispreis

10.755,32

14.025,54

Knock-out-Schwelle

10.755,32

14.025,54

Letzter Handelstag

endlos

endlos

Hebel

7,72

7,26

Kurs1)

16,01

17,03

1)Uhrzeit: 09.03.2018 08:19:57

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: