Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG

Original abrufbar unter Trading-Treff.de bezieht sich auf die Top Edge-Aktien der aktuellen Handelswoche, die nun näher vorgestellt werden. Vier Blue Chips weisen den statistischen Vorteil auf. Dabei sind mehrere DAX-Werte in das statistische Raster gefallen, die wir Ihnen nun genauer in den Top Edge-Aktien der Woche vorstellen möchten.

Die Top Edge-Aktien wurden mit Hilfe unseres Algorithmus analysiert  und befinden sich in einer statistisch vorteilhaften Trading-Situation. Denn genau darum geht es hier. Der statistische Vorteil für Ihr Trading! Nur wer das Edge auf seiner Seite hat, kann dauerhaft Erfolg haben. Schauen wir uns nun gemeinsam folgende Aktien an.

 

Edge-Aktie Nr.1: Allianz SE (Abkürzung: ALV / Trendrichtung: Short)

Top Edge-Aktie der 11. KW: Allianz SE
Top Edge-Aktie der 11. KW: Allianz SE
(Abbildung: Metatrader 5)

Hierbei lautet unser Plan für die Allianz-Aktie (ISIN DE0008404005 | WKN 840400 | Kürzel ALV) wie folgt:

Korrigiert die Allianz und erreicht ein Preisniveau von 195,00€, so würde dies zu einem Bruch des Trends führen.

Fällt die Aktie jedoch bis auf 181,00€ so würde dies zu einer Bestätigung des Edges führen.

Achten Sie bitte dennoch darauf, dass je stärker der Markt in der Korrektur-Phase ist, desto höher kann natürlich der Gewinn ausfallen, desto höher ist aber auch die Wahrscheinlichkeit, dass der Trend bricht.

Passen Sie mit dieser Information Ihr Risikomanagement sorgfältig an!

 

Edge-Aktie Nr.2: Bayer AG (Abkürzung: BAY / Trendrichtung: Short)

Top Edge-Aktie der 11. KW: Bayer AG
Top Edge-Aktie der 11. KW: Bayer AG
(Abbildung: Metatrader 5)

 

Korrigiert dies Bayer-Aktie (ISIN DE000BAY0017 | WKN BAY001 | Kürzel BAYN) bis auf 100,00€, so würde es auch in dieser Aktie zu einem Trendbruch kommen und die Aktie wäre nicht mehr interessant.

Fällt die Aktie jedoch bis auf 91,50€, so würde es zur Bestätigung des Edges kommen und die Aktie könnte man, höchstwahrscheinlich, positiv verbuchen.

Auch hier gilt dasselbe wie in der Allianz SE. Passen Sie Ihr Risk-Management an, denn die Aktie steht schon weit in der Korrektur!

 

Edge-Aktie Nr.3: McDonalds Corp (Abkürzung: MCD / Trendrichtung: Short)

Top Edge-Aktie der 11. KW: McDonalds Corp
Top Edge-Aktie der 11. KW: McDonalds Corp
(Abbildung: Metatrader 5)

Auch unsere dritte Edge-Aktie befindet sich auf der Short-Seite. Bitte lesen Sie die wichtige Anmerkung unten im Text dazu.

Unser Trading-Szenario:

Korrigiert die McDonalds Aktie (ISIN US5801351017 | WKN 856958 | Kürzel MDO) bis auf 164,50$, so würde es auch hier zu einem Trendbruch kommen.

Fällt die Aktie jedoch und erreicht 146,00$, so würden wir unseren Edge positiv ausnutzen können.

 

Edge-Aktie Nr.4: Merck & Co Inc (Abkürzung: MRK / Trendrichtung: Short)

Top Edge-Aktie der 11. KW: Merck & Co Inc
Top Edge-Aktie der 11. KW: Merck & Co Inc
(Abbildung: Metatrader 5)

Auch die letzte Edge-Aktie befindet sich in einem Abwärtstrend. Somit sind alle Edge-Aktien für die kommende Woche in einem Abwärtstrend.

Korrigiert die Merck Aktie (ISIN US58933Y1055 | WKN A0YD8Q | Kürzel 6MK) bis auf 57,00€, so würde dies zu einem Trendbruch führen und die Aktie wäre nicht mehr interessant für uns.

Fällt die Aktie jedoch und erreicht den Preis von 52,00€, so würde unser Edge aufgehen!

 

Anmerkung zu Korrelationen

Bitte achten Sie auf mögliche Korrelationen zum Index und auch mögliche Korrelationen der Aktien untereinander, so dass Sie nicht zu hohes Risiko fahren und Aktien mit ähnlicher Korrelation mit einer gleichen Positionsgröße traden.

Bitte machen Sie sich die Arbeit und überprüfen Sie sorgfältig Ihre Positionen. Sie würden ja auch nicht mit Ihrem Auto ein Rennen fahren ohne zu prüfen, dass Sie genug Benzin, Bremsflüssigkeit und andere wichtige Faktoren positiv erfüllt werden.

 

Bei Fragen oder Anliegen können Sie uns natürlich jederzeit kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen aus der Hauptstadt,

Ihr Team von Statistic-Trading

 

Dieser Beitrag wurde von trading-treff.de zur Verfügung gestellt. Dort gibt es Analysen, Wissen und Emotionen zum Trading.

Edge-Trading oder auch Fibonacci Retracements sind spezifische Ansätze im Trading, denen sich der Redakteur von statistic-trading.de auf objektive Art und Weise nähert. Tauchen Sie ein in das statische Trading mit diesen Anregungen!

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei