Bildquelle: Pressefoto Innogy

Der deutsche Energiemarkt wird neu geordnet, in der jetzigen Form funktionieren die Geschäftsmodelle nicht mehr gut, obwohl zwei Protagonisten, Eon (WKN: ENAG99 / ISIN: DE000ENAG999) und RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129) sich bereits aufgespalten haben.

E.ON-Chart: boerse-frankfurt.de

Eon hat seine traditionellen Kraftwerke zunächst in die Tochter Uniper (WKN: UNSE01 / ISIN: DE000UNSE018) abgegeben und dann an die finnische Fortum verkauft. RWE hat die seine Kraftwerke behalten und mit Innogy (WKN: A2AADD / ISIN: DE000A2AADD2) eine Tochter für erneuerbare Energie und Netzwerke gegründet. Innogy soll nun an Eon gehen … und dann wird weiter munter hin und her getauscht…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / Pressefoto Innogy


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here