Bildquelle: markteinblicke.de

Holpriger als erwartet startete der DAX in den Freitag – nach technischen Problemen dauerte es fast eine Dreiviertelstunde, bis die ersten Xetra-Kurse gestellt werden konnten. Im Anschluss hielt der große Verfall an der EUREX den Index mit einem Tagestief bei 12.338 in Schach, erst am Nachmittag griffen die Käufer beherzter zu und trieben die Notierungen bis auf 12.454 Zählern. Am Ende des Tages reichte es letztlich für ein Plus von 0,4%, was auch der Performance auf Wochensicht entspricht. Das bedeutet:

Die Erholungstendenzen bleiben intakt, wenngleich die Kursdynamik zuletzt spürbar nachgelassen hat. Das ändert jedoch nichts an den Kurszielen – auf dem Weg nach oben gilt es nun, die Volumenspitze bei 12.425 per Schlusskurs hinter sich zu lassen und im Anschluss auch die 12.500er- und 12.550er-Schwelle zu überwinden. Sobald diese Hürden genommen sind, hätte der DAX Platz bis zur 12.600er-Schlüsselstelle. Von dort könnte es direkt in Richtung der 200-Tage-Linie bei 12.712 gehen.

Demgegenüber behalten auch die Chartmarken auf der Unterseite ihre Gültigkeit. Als erste Haltestelle fungiert weiterhin die Volumenkante bei 12.330, die zusammen mit dem Bereich um 12.285/12.280 eine breite Haltezone bildet. Darunter wartet die 12.200er-Schwelle, bevor die runde 12.000er-Marke als Unterstützung bereitsteht. In jedem Fall sind zwei Termine auf der Agenda dieser Handelswoche rot markiert – am Mittwochabend entscheidet die US-Notenbank Fed über den Leitzins, am Donnerstag wird der neueste ifo-Geschäftsklimaindex veröffentlicht.

Trading-Idee

steigend (Call)

fallend (Put)

WKN

DM2WCM

DM21GK

Basispreis

10.763,09

14.012,61

Knock-out-Schwelle

10.763,09

14.012,61

Letzter Handelstag

endlos

endlos

Hebel

7,70

7,40

Kurs1)

16,11

16,75

1)Uhrzeit: 19.03.2018 08:17:07

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei