Bildquelle: markteinblicke.de

Jetzt brechen alle Dämme. Unsicherheiten in Bezug auf das weitere Vorgehen der Fed, die Sorgen vor einem Handelskrieg und die ständigen Angriffe auf den US-Präsidenten Donald Trump sowie die unübersichtliche Personalpolitik im Weißen Haus lassen den DAX am Freitagmittag sogar unter die Marke von 12.000 Punkten abstürzen.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -1,5% 11.915

MDAX -1,2% 25.079

TecDAX -1,5% 2.543

SDAX -1,9% 11.802

Euro Stoxx 50 -1,5% 3.299

Die Topwerte im DAX sind Deutsche Telekom (WKN: 555750 / ISIN: DE0005557508), Vonovia (WKN: A1ML7J / ISIN: DE000A1ML7J1) und E.ON (WKN: ENAG99 / ISIN: DE000ENAG999). In diesem Fall kann man jedoch nicht wirklich von Gewinnern sprechen. Schließlich befinden sich sämtliche Indexwerte in der Verlustzone. Daneben blicken Investoren auch auf den Börsengang der Deutsche-Bank-Fondstochter DWS (WKN: DWS100 / ISIN: DE000DWS1007).

DAX-Chart: boerse-frankfurt.de
DAX long DAX short
WKN TD1TGW TR01YY
Basispreis 8.852,6824 Pkt. 15.152,0636 Pkt.
Knock-out-Barriere 8.852,6824 Pkt. 15.152,0636 Pkt.
Einlösungstermin open end open end
Hebel 3,88 3,65
Kurs (23.3.18 11:58) 30,66 EUR 32,63 EUR

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Freitagmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,2332 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Donnerstagmittag auf 1,2316 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8120 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Freitagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 64,51 US-Dollar je Barrel 0,5 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,3 Prozent auf 69,05 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.342,33 US-Dollar je Unze (+0,9 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,6% 23.811

NASDAQ100-Future -1,0% 6.627

S&P500-Future -0,5% 2.631

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei