Bildquelle: Pressefoto Medigene AG

Für alle Anleger mit einem gewissen Hang zur Leidensfähigkeit seit die Aktie von Medigene (WKN: A1X3W0 / ISIN: DE000A1X3W00) ins Gedächtnis gerufen. Das Unternehmen beschäftigt sich mit Forschung um das große Zukunftsthema Krebsimmuntherapie. In diesem Bereich wurden schon Erfolge erzielt und Allianzen geschlossen. Umsatz hat Medigene im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 auch damit generiert: genau gesagt 4,9 Millionen Euro, was einem Plus von mehr als 200 Prozent gegenüber dem Jahr zuvor entspricht.

Medigene-Chart: boerse-frankfurt.de

Es wird deutlich: In dem Segment schlummert (gewaltiges) Potenzial. Insgesamt steigerte Medigene seine Erlöse um 17 Prozent auf 11,4 Millionen Euro. Unter dem Strich bleibt allerdings – leider – ein Verlust von 12,1 (Betriebsgewinn Ebitda) beziehungsweise 13,6 Millionen Euro (Jahresfehlbetrag). Wie geschrieben, es geht um ein Zukunftsthema …

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / Pressefoto Medigene AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei