Bildquelle: markteinblicke.de

Am heutigen Montagvormittag hatte es noch so ausgesehen, als könnte der DAX endlich so etwas wie eine Erholungsrallye hinlegen. Allerdings ging dem wichtigsten deutschen Börsenbarometer schnell die Puste aus.

Das war heute los. In der Spitze kletterte der DAX um rund 1 Prozent in die Höhe. Anleger hatten gehofft, dass eine Entspannung im chinesisch-amerikanischen Handelsstreit einsetzen könnte. Außerdem hatte ein gegenüber dem US-Dollar schwächerer Euro die Aktienkurse hierzulande gestützt. Als jedoch der Euro gegenüber der US-Währung stärker wurde, drehte der DAX in die Verlustzone.

Das waren die Tops & Flops. Am Nachmittag konnte sich die Aktie der Deutschen Börse (WKN: 581005 / ISIN: DE0005810055) an die DAX-Spitze setzen. Für den Anteilsschein des Börsenbetreibers ging es zeitweise um rund 2 Prozent nach oben. Dabei kann sich die Deutsche-Börse-Aktie im aktuellen, von Unsicherheiten geprägten Marktumfeld bereits seit einiger Zeit auszeichnen. Dem Unternehmen kommt die erhöhte Volatilität zugute, nachdem sich die Aktienkurse jahrelang ohne größere Ausbrüche nach oben bewegt hatten.

Mit einem Kursminus von zeitweise etwas mehr als 1 Prozent verlief der Tag für den Indexneuling Covestro (WKN: 606214 / ISIN: DE0006062144) dagegen deutlich schlechter. Und dies, obwohl sich der Kunststoff-Hersteller über einen positiven Analystenkommentar freuen konnte.

Das steht morgen an. Am morgigen Dienstag müssen Anleger auf marktbewegende Konjunkturdaten verzichten. Stattdessen können sie sich aktuellen Themen wie dem Handelsstreit, der in Kürze beginnenden Berichtssaison für das erste Quartal 2018 und dem Facebook-Datenskandal widmen.

DAX-Produkte für morgen.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DL88AY / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: DM3N8W.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2018

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: