Bildquelle: Evotec AG

Biotechnologie gilt noch immer als schwer verständlich, daher ist es auch für den normalen Anleger kaum möglich, die Chancen einzelner Unternehmen genau zu verstehen. So ist dies wohl auch bei Evotec (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809), einem Hamburger Wirkstoffforschungs- und –entwicklungsunternehmen.

Evotec-Chart: boerse-frankfurt.de

Der TecDAX-Konzern blickt allerdings recht zuversichtlich auf das laufende Jahr. So kündigte das Management bereits jetzt an, dass 2018 der Konzernumsatz und auch der bereinigte operative Gewinn (Ebitda) um rund 30 Prozent wachsen. Dabei verweist die Verwaltung auf den aktuellen Auftragsbestand, die absehbaren Neuverträge und Vertragsverlängerungen sowie auf mögliche Meilensteinzahlungen. Gleichzeitig sollen aber auch die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung in 2018 weiter steigen…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Wolfgang Raum / Evotec AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei