Bildquelle: Pressefoto Wirecard

Ja, die Bewertung der Wirecard-Aktie (WKN: 747206 / ISIN: DE0007472060) ist (inzwischen) atemberaubend: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) – so viele Jahre braucht ein Investor, um seinen Einsatz über den Gewinn, so dieser sich nicht verändert, wieder hereinzuverdienen, steht bei stattlichen 49 (Jahren), auf der Basis des aktuellen Gewinns je Aktie von 2,10 (1,43) Euro. Die Dividenden-Rendite beträgt mickrige 0,17 Prozent, wenn Wirecard wie geplant 0,18 (0,16) Euro je Aktie ausschüttet.

Wirecard-Chart: boerse-frankfurt.de

Aber das Unternehmen, das sich mit elektronischen Zahlungssystemen beschäftigt, wächst kräftig: Im vergangenen Geschäftsjahr legte der Konzern-Umsatz um 33 Prozent und der Konzern-Gewinn um 47 Prozent zu. Aufgrund der starken Geschäftsentwicklung ist der Wirecard-Vorstand optimistisch und erhöht die Prognose für 2018. Nun wird ein Betriebsgewinn (Ebitda) von 520 bis 545 Millionen Euro erwartet. Bislang waren es 510 bis 535 Millionen Euro…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter…

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Thomas Schumm / Pressefoto Wirecard

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei