Bildquelle: markteinblicke.de

Die Märkte schlagen sich jetzt auf die Seite des US-Präsidenten und betrachten das Thema Syrien als abgeschlossenes Ereignis. Damit ist der Weg frei für die Berichtssaison. Der Zahlenreigen der Unternehmen ist eine willkommene Ablenkung von den schlechten Nachrichten der vergangenen Wochen.

Gerade jetzt, wo niemand mehr so recht daran glaubt, könnte der Deutsche Aktienindex seine Bodenbildung abschließen. Steigt der Index über 12.550 Punkte, würde ein technisches Signal für einen Anstieg in Richtung Allzeithoch bei 13.500 Punkten gesetzt.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets / markteinblicke.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here