Bildquelle: Pressefoto Novartis

Die jüngsten Geschäftsergebnisse beim Schweizer Pharmakonzern Novartis (WKN: 904278 / ISIN: CH0012005267) kamen am Markt erneut gut an. Allerdings wollte der Kurs der Novartis-Aktie trotzdem nicht wirklich anspringen. Weitere positive News aus Basel sollten dies ändern.

Zwischen Januar und März 2018 lagen die Umsatzerlöse bei 12,69 Mrd. US-Dollar. Ein sattes Plus von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Als Wachstumstreiber dienten einmal mehr neue Medikamente. Auch die Erholung der zum Verkauf stehenden Augensparte Alcon war hilfreich. Besonders profitieren konnte Novartis jedoch von positiven Wechselkurseffekten. Auf Analystenseite positiv angetan.

Novartis-Chart: boerse-frankfurt.de

Die vermeldete Umsatzentwicklung für das erste Quartal 2018 war laut Einschätzung der Analysten bei Vontobel hervorragend, auch aufgrund der Unterstützung durch die Wechselkurse (+6 Prozent). Aber auch der Margenanstieg bei Sandoz (Generika) und Alcon überraschte positiv, heißt es. Trotzdem reicht es im Fall der Novartis-Aktie weiterhin nur zu einem „Hold“-Rating und einem Kursziel von 80,00 CHF.

Quelle: de.4.traders.com

Die Unsicherheit über die Zukunft von Alcon dürfte die Novartis-Aktie bremsen. Verkauf oder doch ein Börsengang. Das Management sollte sich bald entscheiden. Auch sonst ist Novartis derzeit mit einigen Portfolioumschichtungen beschäftigt. Das US-Unternehmen AveXis soll dabei helfen, das Gentherapie-Geschäft auszubauen, während dafür die Beteiligung an einem Gemeinschaftsunternehmen mit GlaxoSmithKline (GSK) für rezeptfreie Medikamente verkauft wurde.

FAZIT. Novartis hat einen weiten Weg vor sich. Die Portfolioumbildung ist noch nicht abgeschlossen. Allerdings haben die Basler im ersten Quartal 2018 unter Beweis gestellt, dass sie Wachstum generieren können. Auch der deutliche Gewinnanstieg von 22 Prozent kann sich mehr als nur sehen lassen. Außerdem überzeugen die Schweizer als attraktiver Dividendenwert. Eine Dividendenrendite von 4 Prozent ist nicht zu verachten.

Wer jedoch gehebelt von Kurssteigerungen der Novartis-Aktie profitieren möchte, setzt beispielsweise auf entsprechende Hebelprodukte, wie diesen Vontobel Mini-Future auf die Aktie des Schweizer Pharmakonzerns (WKN: VZ1ZJH / ISIN: DE000VZ1ZJH4). Für Shorties existieren ebenfalls genügend passende Produkte, wie dieser Vontobel Short Mini-Future auf Novartis (WKN: VL2DCQ / ISIN: DE000VL2DCQ1).

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “marktEINBLICKE Auf die Schnelle” (Wochentags) und “marktEINBLICKE D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Novartis

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: