Bildquelle: markteinblicke.de

Zunächst waren da die Sorgen vor einer weiteren Zinserhöhung in den USA, nachdem die Renditen für 10-jährige US-Staatsanleihen erstmals seit langem wieder die psychologisch wichtige Schwelle von drei Prozent überschritten haben. Doch die Marke hielt bislang nicht nachhaltig. Dann kam Entwarnung von der anderen Seite des Atlantiks in Form von Mario Draghi: Die EZB bleibt bei ihrer extrem lockeren Geldpolitik. Dies schwächt den Euro im Vergleich zum US-Dollar und macht die heimische Exportwirtschaft attraktiv und damit auch den DAX.

Bei den Einzelwerten stand u.a. Volkswagen im Blick. Dabei feierten Anleger den positiven Jahresauftakt der Wolfsburger. Dank eines Rekordabsatzes im ersten Quartal wurden die konzernweiten Umsätze deutlich gesteigert. Ergebnisseitig lief es nicht ganz so positiv. Dennoch wurden die Jahresziele bestätigt. Vor allem das gute Geschäft in den USA und China steht hierbei im Blick.

Deutschland

Jetzt ist es raus, das erste Quartalsergebnis von Daimler. Dabei konnten die Stuttgarter einerseits den höchsten Konzernabsatz in einem ersten Quartal vermelden, andererseits fiel der Ergebnisrückgang deutlich aus. Die Hoffnung ruht nun auf China. Mehr dazu hier.

Am Montag bot sich Anlegern im DAX ein ungewöhnliches Bild. Die Aktie des Gesundheitskonzerns Fresenius belegte den Spitzenplatz im Leitindex, während sich die Anteilsscheine seiner Dialyse-Tochter Fresenius Medical Care (FMC) am Indexende wiederfanden. Mehr dazu hier.

Bildquelle: markteinblicke.de
Für die runde 13.000er-Marke hat es im Frankfurter DAX noch immer nicht gereicht

Für die Commerzbank ist es derzeit gar nicht so schwer gut auszusehen. Die Aussicht auf steigende Zinsen sorgt für Anlegerfantasien, genauso wie die Übernahmespekulationen. Und dann ist da natürlich die Deutsche Bank. Mehr dazu hier.

Siemens Healthineers hat einen guten Börsenstart erwischt und viele Vorschusslorbeeren erhalten. Es stellt sich jedoch die Frage, ob die zukünftige Entwicklung ähnlich positiv ausfallen kann und den Vorschusslorbeeren gerecht wird. Mehr dazu hier.

International

Fast jeder kennt mit Post-it die berühmtes Erfindung des amerikanischen Mischkonzerns 3M. Damit hat es sich meist jedoch schon getan. Ein Fehler. 3M ist ein Multitechnologiekonzern, der auch für Aktionäre einiges zu bieten hat. Mehr dazu hier.

Einige Marktteilnehmer fragen sich noch immer, warum Netflix in einem Atemzug mit US-Technologie-Größen wie Amazon, Apple, Facebook oder der Google-Muttergesellschaft Alphabet genannt wird. In vielen Bereichen kann Netflix noch nicht mit diesen Unternehmen mithalten. Die jüngsten Geschäftszahlen dürften jedoch einige Zweifler eines Besseren belehrt haben. Allerdings nicht alle. Mehr dazu hier.

Das Thema Handelsstreit beschäftigt Marktteilnehmer immer noch. Insbesondere im Stahlsektor. Entsprechend negativ wirkten sich die Diskussionen rund um Strafzölle und Handelsschranken auf die Kursentwicklung der voestalpine-Aktie aus. Nun aber konnte der österreichische Stahl- und Technologiekonzern der gesamten Branche Mut machen. Mehr dazu hier.

Die jüngsten Geschäftsergebnisse beim Schweizer Pharmakonzern Novartis kamen am Markt erneut gut an. Allerdings wollte der Kurs der Novartis-Aktie trotzdem nicht wirklich anspringen. Weitere positive News aus Basel sollten dies ändern. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Unternehmensdaten stehen in der kommenden Woche die weitere Highlights in der neuen Bilanzsaison an. So berichten u.a. Merck & Co, Pfizer, Apple, Gilead Sciences, Snap (Dienstag); 3D Systems, Spotify, Tesla, Hugo Boss, Qiagen (Mittwoch); adidas, Bayer, Infineon, Vonovia (Donnerstag); Alibaba, BASF, BMW, Swiss Re (Freitag).

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Einen tagesaktuellen Überblick über die wichtigsten Konjunkturdaten finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei