Bildquelle: markteinblicke.de

Der DAX startete am Montag ohne große Ambitionen in die neue Handelswoche, schließlich wartete mit dem gestrigen Mai-Feiertag auch gleich schon wieder die nächste Auszeit auf die Blue Chips. Trotzdem reichte es mit dem Tagesergebnis von +0,3% zum Sprung über die 12.600er-Schlüsselstelle – und zwar auf Schlusskursbasis! Umso spannender wird nun die Frage, ob sich die Kurse heute oberhalb dieser Chartmarke behaupten können, denn:

Mit dem Leitzinsentscheid der US-Notenbank Fed steht der wichtigste Programmpunkt dieser Woche auf der Agenda; sofern sich die Notierungen davon einschüchtern lassen, dürfte der Ausflug über 12.600 zunächst nur eine Episode bleiben. Als mögliche Unterstützungen stehen dann die 12.500er-Marke sowie der Doppelhalt bei 12.450 und natürlich die breite Haltezone bei 12.330/12.280 zur Verfügung. Hält sich der Index hingegen an bzw. über der 12.600er-Schwelle, stehen ganz andere Türen offen:

Bereits bei 12.664 Punkten wartet die 200-Tage-Linie auf die Kurse; sollte der DAX die langfristige Trendlinie überbieten, werden neue Kaufsignale aktiviert, die das Börsenbarometer bis zur Volumenspitze bei 12.730 und darüber hinaus bis an die Volumenkante bei 12.780 tragen könnten. Gelingt der Ausbruch über diese Hürden, stellt sich bei 12.850 die untere Begrenzung der 2017er-Seitwärtsrange als nächster Widerstand in den Weg, bevor das alte Juni-Top bei 12.952 als Kursziel in den Fokus rücken würde.

Trading-Idee

steigend (Call)

fallend (Put)

WKN

DM6G0E
DM3289

Basispreis

10.759,35

14.579,74

Knock-out-Schwelle

10.960,00

14.579,74

Letzter Handelstag

endlos

endlos

Hebel

6,82

6,35

Kurs1)

18,49

19,86

1)Uhrzeit: 02.05.2018 08:16:11

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei