Bildquelle: markteinblicke.de

Nach dem jüngsten Kursrutsch konnte sich der DAX am heutigen Mittwoch ein wenig stabilisieren. Allerdings wollte angesichts der Regierungskrise in Italien und des ungelösten europäisch-amerikanischen Handelsstreits keine allzu große Dynamik aufkommen.

Das war heute los. Nicht nur der DAX konnte sich heute stabilisieren. Auch der Euro stoppte seine Talfahrt. Dabei stand die Marke von 1,16 US-Dollar im Fokus. Die amerikanische Währung hatte sich unter anderem wegen eines etwas schwächer als erwartet ausgefallenen Mai-Arbeitsmarktberichts des Personaldienstleisters ADP etwas schwächer gezeigt. Am Freitag wird die US-Regierung ihre offiziellen Statistiken zum Arbeitsmarkt veröffentlichen.

Das waren die Tops & Flops. Einen besonders guten Tag erwischte heute im DAX die Bayer-Aktie (WKN: BAY001 / ISIN: DE000BAY0017). Der Anteilsschein des Leverkusener Pharma- und Chemiekonzerns kletterte zeitweise um mehr als 4 Prozent in die Höhe. Anleger feierten den Umstand, dass die US-Regulierungsbehörden die milliardenschwere Monsanto-Übernahme durch Bayer, wenn auch unter strengen Auflagen, genehmigten.

Weniger erfreulich verlief der Handelstag dagegen für die Lufthansa-Aktie (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125). Das Papier verlor zeitweise knapp 2 Prozent an Wert. Grund dafür war unter anderem die deutliche Erholung der Ölpreise, nachdem diese in den vergangenen Tagen den Rückwärtsgang eingelegt hatten. Für die Kranich-Airline und andere Branchenvertreter sind die Kerosinkosten ein wichtiger Teil der Gesamtausgaben.

Das steht morgen an. Auch wenn Fronleichnam in einigen Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag ist, bleibt die Frankfurter Börse geöffnet. Anleger dürften vor allem auf die europäischen Inflationsdaten für den Monat Mai schauen. Darüber hinaus werden die April-Arbeitslosenzahlen für die Eurozone veröffentlicht. Aus den USA erreichen uns am Nachmittag wie jeden Donnerstag die wöchentlichen Zahlen zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe.

Gut zu wissen… Da Fronleichnam in einigen Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag ist, entfällt morgen der börsentägliche Newsletter „Abend X-press“. Die nächste Ausgabe erscheint am Freitag, den 1. Juni.

DAX-Produkte für morgen.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DL88AW / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: DM8D19.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.
Zur kostenfreien Anmeldung geht es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2018

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: markteinblicke.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei